Stohrervilla

Errichtet durch den Arzt und Landtagsabgeordneten Dr. Jakob Schneckenburger, wurde das Anwesen später von Schulmeister Michael Stohrer erworben und lange Zeit bewohnt (nach ihm benannte der Volksmund das Haus).

1887 kaufte der gerade zum Millionär gewordene Matthias Hohner das Gebäude, modernisierte es und machte es zu seiner ersten Villa.

1811von Dr. Jakob Schneckenburger, Oberamsarzt erbaut
1841Eigentum von Schulmeister Stohrer
1887Eigentum von Matthias Hohner
seit 1999Eigentum der Baugenossenschaft Donau-Baar-Heuberg eG
seit 2002Geschäftsstelle der Baugenossenschaft Donau-Baar-Heuberg eG